Jetzt Parkplatz buchen

Pfandflaschen bringen über 9.000 Euro für die Hilfsorganisation humedica

Leere Flasche – volle Wirkung! Auch am Flughafen Memmingen ist vor der Sicherheitskontrolle Schluss mit Flüssigkeiten. Seit April 2016 werden hier allerdings nicht mehr benötigte Pfandflaschen gesammelt und für einen guten Zweck verwendet. Im Rahmen dieser Aktion bringt der Erlös dieser „Wegwerfartikel“ der Kaufbeurer Hilfsorganisation humedica Nutzen. Ergab die Sammlung im ersten Jahr bereits rund 5.000 Euro, so kam 2017 ein Betrag von 9.271 Euro zusammen, der jetzt humedica übergeben wurde. Zusammen mit Andreas Loritz, der am Flughafen den Bereich Non Aviation leitet, überreichte Fritz Niederwald vom V-Markt Memmingen einen Scheck in dieser Höhe an humedica-Mitarbeiterin Esther Schwan. Maßgeblich unterstützt wird die Aktion vom V-Markt Memmingen, bei dem ehrenamtliche Helfer von humedica die am Flughafen gesammelten Flaschen einlösen können. Insgesamt wurden der Hilfsorganisation im vergangenen Jahr 13.300 Euro von Seiten des Flughafens zuteil. Denn zum Flaschen-Erlös addierten sich noch 712 Euro, die in einer Spendenbox im Terminal gesammelt wurden, und rund 3.300 Euro an Handlingskosten für einen Hilfsflug nach Somaliland, die der Flughafen übernommen hatte. Seit Jahren pflegen die Hilfsorganisation und der Airport eine enge Partnerschaft, die bei der Umsetzung diverser Hilfsmaßnahmen für Menschen in Not zum Tragen kommt.

www.humedica.org

Sammeln für den guten Zweck: Unser Bild zeigt bei der Scheckübergabe (v.l.) Andreas Loritz vom Flughafen Memmingen, Fritz Niederwald vom V-Markt Memmingen, humedica-Mitarbeiterin Esther Schwan und ihren Kollegen Edwin Nägele.