Jetzt Parkplatz buchen

Kategorie : Allgemein

7Jun

In den Sommerferien nonstop nach Antalya

Ganz legal: Auch während der Schulferien gibt es preiswerte Flüge in die Sonne. Neben den Strecken zu zahlreichen bekannten Badeorten rund ums Mittelmeer und am Schwarzen Meer bietet der Flughafen Memmingen nun auch wieder eine Luftbrücke in die Türkei. Denn in der Zeit zwischen dem 2. August und dem 10. September verbindet Corendon Airlines, eine Tochter der türkisch-niederländischen Corendon Touristik Gruppe, Memmingen mit dem türkischen Ferienparadies Antalya. Jeweils am Montag und am Donnerstag startet eine Boeing 737-800 mit 189 Sitzen in Richtung Sonne und Strand an der türkischen Riviera und retour. „Für Familien mit schulpflichtigen Kindern ist dies ein attraktives Angebot“, betont Flughafen Vertriebsleiter Marcel Schütz. „Ein illegaler Frühstart während der Unterrichtszeit erübrigt sich damit.“ Die Tickets sind einzeln sowie im Rahmen von Pausschalangeboten erhältlich. Reisefreundliche Abflugzeiten am Vormittag oder am späten Nachmittag ab Memmingen ermöglichen eine stressfreie Anreise zum Flughafen.

Buchbar sind die Flüge sowie Pauschalangebote im TUI ReiseCenter und l’tur Reise-Shop am Flughafen, bei allen namhaften Reiseveranstaltern und in jedem Reisebüro.

Quelle: Flughafen Memmingen

Weiterlesen
18Mai

Mit dem Bus zum Flieger

Angebot in Memmingen deutlich erweitert

Die Verbindung von Bus und Flugzeug wird am Flughafen Memmingen immer enger. Denn der Fernbusanbieter Flixbus hat sein Angebot in Memmingen deutlich erweitert. Bis zu elf Mal am Tag steuern die grünen Busse nun den Airport an. Ausgebaut wurde das Angebot auf der Strecke nach Freiburg, die neben anderen über Stopps in Wangen, Ravensburg, Meersburg und Überlingen verfügt, sowie auf der Route nach Bamberg, die in München, Nürnberg und Erlangen Zu- und Ausstiege ermöglicht. Allgäu-Urlauber gelangen Freitag, Samstag und Sonntag mit der Linie 186 nach Oberstdorf. Weitere Ziele erreicht man über Umsteigeverbindungen.

Aber nicht nur Flixbus bietet einen schnellen Transfer zwischen Memmingen und München. Auch der Allgäu Airport Express verkehrt ohne Halt zwischen Münchner Hauptbahnhof und dem Flughafen-Terminal mehrmals täglich und auf die Flugzeiten abgestimmt. Die Fahrzeit beträgt 80 Minuten. Für den schnellen Transfer zwischen Bahnhof Memmingen und dem Flughafen sorgt zudem der Memmingen Airport City Shuttle, den Bahnreisende bereits mit ihrer Fahrkarte buchen können.

Zur Übersicht Bus und Bahn

Weiterlesen
14Mai

Ryanair startet neue Verbindung nach Athen

Es waren keineswegs Eulen, die gestern Abend Flug FR 4941 von Memmingen nach Athen getragen haben. Vielmehr befanden sich an Bord der Boeing 737-800 der irischen Fluggesellschaft Ryanair zahlreiche gut gelaunte Passagiere, die den ersten Flug in die griechische Hauptstadt gebucht hatten.
Pünktlich zum Start der Reisezeit nahm Ryanair am Samstag seine neueste Verbindung ab Memmingen auf. „Athen rundet unser Angebot in Südost-Europa sehr gut ab“, betonte Airport Vertriebsleiter Marcel Schütz. Stets am Samstag und am Dienstag steht die neue Strecke nun auf dem Flugplan, die sowohl Urlaubern wie Geschäftsreisenden einen Nonstop-Flug bietet. Athen und sein Wahrzeichen, die Akropolis, eignen sich sowohl für einen Städtetrip wie für eine ausgedehnte Griechenland-Rundreise. Aber auch die in Süddeutschland und den angrenzenden Ländern lebenden Griechen sowie deren Freunde und Verwandten vor Ort bekommen damit eine neue attraktive Flugverbindung.

Flüge buchbar unter ryanair.com .

Blumen und ein süßes Präsent für die Crew des Erstflugs von Memmingen nach Athen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Flughafen Memmingen

Weiterlesen
9Mai

In 60 Minuten am Meer

Erster Flug mit Ryanair von Memmingen nach Zadar

Mit dem Pkw sind es rund zehn Stunden reine Fahrtzeit und 880 Kilometer, die bewältigt werden müssen. Mit dem Flugzeug absolviert man die Strecke in knapp einer Stunde – und schon landet man im neuesten Sonnenziel des Flughafen Memmingen, in Zadar an der dalmatinischen Küste. Gestern Abend war es soweit – der erste Flug Memmingen-Zadar stand auf den Anzeigetafeln.

Fast ausgebucht war bereits der Premierenflug. Die Passagiere nutzten diese neue Chance, schnell und preiswert Sonne, Strand und Mittelmeer gegen heimische Gefilde zu tauschen. Drei Mal pro Woche fliegt nun Ryanair in die kroatische Hafenstadt Zadar. Die Flugtage Dienstag, Donnerstag und Samstag ermöglichen eine sehr flexible Urlaubsplanung – vom Kurztrip bis zur ausgedehnten Rundreise. Zadar ist nicht nur ideal für einen Badeurlaub an der Küste oder auf einer der zahlreichen vorgelagerten Inseln. Auch Segler stechen hier gerne in See. Hinzu kommen drei Naturparks und fünf Nationalparks in der Umgebung. Zadar erweitert die Zahl der Sonnenziele, die ab Memmingen nonstop erreicht werden können. Dazu zählen Klassiker wie Mallorca, Teneriffa, Antalya und Malaga ebenso wie die Geheimtipps für Familien – Varna und Burgas an der bulgarischen Schwarzmeerküste. Neu im Flugplan ist auch Hurghada, Ägyptens bekanntester Badeort, der ab 2. Juli einmal pro Woche angeflogen wird.

Herzlicher Empfang am Flughafen Memmingen. Die Crew des Erstflugs nach Zadar wird von Airport-Mitarbeitern mit einer kleinen Erfrischung verwöhnt.

Weiterlesen
30Apr

Neue Spendenboxen im Terminal

Am Flughafen Memmingen wurden neue Spendenboxen aufgestellt und Passagiere können nun für Hunde und Katzen in Not spenden.

Kleingeld mit großer Wirkung: Münzen in fremder Währung lässt mancher Fluggast gerne zurück. Am Flughafen Memmingen gibt es nun zwei Spendenboxen, deren Erlöse dem Tierschutzverein Memmingen und Umgebung e.V. zugute kommen. Dessen Vorstand Wolfgang Courage und Flughafen Geschäftsführer Ralf Schmid zeigten sich bei der Aufstellung der beiden Boxen im Sicherheitsbereich im Erd- und im Obergeschoss überzeugt, auf diese Weise einen nicht unerheblichen Beitrag zum Tierschutz leisten zu können. „Bei über einer Million Fluggäste im Jahr kommt schnell ein stattlicher Betrag zusammen“, betonte Schmid.

„Spenden sind für uns eine sehr wichtige Einnahmequelle“, erläuterte Wolfgang Courage, „daher sind wir sehr dankbar, hier mit zwei Boxen vertreten sein zu dürfen.“ Der Verein, der ein eigenes Tierheim betreibt, konnte im letzten Jahr 560 Fund-, Herrenlose- und Abgabetiere vermitteln. Rund 300 Vierbeiner wurden in der Tierpension aufgenommen, die Urlauber einen besonderen Service bietet. Nächstes großes Ziel des Vereins ist der Bau eines Gebäudes mit Quarantänebereich, um kranke Tiere separat von den gesunden pflegen zu können.

Unser Bild zeigt den ersten Vorstand Wolfgang Courage, Tierpflegerin Maren Abbenseth und Flughafen Geschäftsführer Ralf Schmid.

 

Quelle: Flughafen Memmingen

 
Weiterlesen
23Apr

Neu ab Oktober: Banja Luka

Ryanair verbindet Memmingen mit Bosnien und Herzegowina

Banja Luka heißt das neueste osteuropäische Reiseziel des Flughafen Memmingen. Ab 30. Oktober verbindet die Fluggesellschaft Ryanair die Stadt in Bosnien und Herzegowina mit Bayerns drittem Verkehrsflughafen.

Banja Luka im Norden von Bosnien und Herzegowina zählt rund 185.000 Einwohner und ist Sitz der Regierung der Republika Srpska. Als zweitgrößte Stadt des Landes entwickelte sie sich in den letzten Jahren zum Zentrum einer der wirtschaftsstärksten Regionen von Bosnien und Herzegowina. „Dieses Ziel knüpft unser Streckennetz in Ost-Europa noch dichter und macht es noch attraktiver“, erläutert Airport Vertriebsleiter Marcel Schütz. Mit Tuzla im Nordosten verfügt der Flughafen Memmingen seit geraumer Zeit über ein zweites Ziel in Bosnien und Herzegowina. Geflogen wird nach Banja Luka ab 30. Oktober, stets am Dienstag und am Samstag. Tickets sind bereits bei Ryanair erhältlich. Banja Luka ist das fünfte neue Ziel, das Ryanair im kommenden Winter ab Memmingen in seinen Flugplan aufnimmt.  So geht es auch nach Marrakesch, Brindisi, Edinburgh und Lemberg.

Weiterlesen
6Apr

34,5 Prozent mehr Passagiere im ersten Quartal

Der Flughafen Memmingen ist fulminant ins neue Jahr gestartet. Im ersten Quartal konnte die Zahl der Passagiere im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 34,5 Prozent gesteigert werden.
Insgesamt flogen in den ersten drei Monaten des Jahres 2018 bereits 294.126 Passagiere von und nach Memmingen. Dies entspricht im Vergleich zum ersten Quartal des Jahres 2017, als 218.689 Fluggäste gezählt wurden, einer Steigerung um 34,5 Prozent. „Wir sind auf der Überholspur“, freut sich Flughafen Geschäftsführer Ralf Schmid. „Die Zahlen zeigen, dass unser Angebot stimmt und bei den Passagieren aus ganz Süddeutschland und den angrenzenden Ländern auf große Resonanz stößt.“ Neben den attraktiven Flugzielen sorgten auch das preisgünstige Parken und die kurzen Wege des Airports für die gesteigerte Nachfrage. „Wir haben mittlerweile“, so Schmid, „immer mehr Stammgäste, die Memmingen zu ihrem Lieblings-Flughafen erklärt haben.“

Auch in Sachen Auslastung konnte der Flughafen noch einmal zulegen. Im Durchschnitt waren im ersten Quartal die Maschinen zu 85,23 Prozent besetzt (Vorjahr: 82,65 Prozent). Die meisten Passagiere entschieden sich im ersten Quartal 2018 wieder für das Flugziel London, das traditionell in Memmingen die Spitzenposition besetzt. Dahinter folgten Moskau, Kiew, Sofia und Porto. Am besten ausgelastet waren die Flüge nach Teneriffa mit einer Quote von 91,72 Prozent. Darauf folgten die Verbindungen nach Skopje, Moskau, Malaga und Kiew.

Für das laufende Jahr rechnet Airport Geschäftsführer Ralf Schmid mit einem erneuten Passagier-Rekord. „Wir werden wohl rund 1,4 Millionen Fluggäste begrüßen dürfen.“ Mit dazu beitragen werden auch zahlreiche neue Strecken, die den Memminger Flugplan noch attraktiver machen. So stehen Zadar in Kroatien, Athen, das polnische Kattowitz und das ägyptische Hurghada als weitere Sommerziele fest. Im Winter kommen Marrakesch, Brindisi, Edinburgh und Lemberg in der Ukraine hinzu.

Quelle: Flughafen Memmingen

Weiterlesen
27Mrz

Jetzt zwei Mal pro Woche an den Sonnenstrand

Ryanair startet neue Strecke von Memmingen nach Burgas

Warum an Ostern nicht mal an die bulgarische Schwarzmeerküste fliegen? Das dachten sich 188 Passagiere, die am heutigen Dienstag (27.3.) an Bord des ersten Flugs von Memmingen nach Burgas gingen. Ryanair startete damit seine neue Strecke in das bulgarische Ferienzentrum, das nun zwei Mal pro Woche angeflogen wird. Neben Varna, das ebenfalls auf dem Flugplan steht, ist es das zweite Sonnenziel in Bulgarien, das immer mehr Feriengäste verzeichnen kann.

Burgas, mit rund 200.000 Einwohnern viertgrößte Stadt Bulgariens, liegt in einer Bucht am Schwarzen Meer und ist von vier großen Seen umgeben, die zu den wichtigsten Naturschutzgebieten des Landes zählen. Der sogenannte Sonnenstrand, der flach ins Meer führt, ist gerade bei Familien mit Kindern sehr beliebt und entwickelte sich in den letzten Jahren zur preiswerten Alternative zu Destinationen rund ums Mittelmeer. An der Promenade des über zehn Kilometer lange Sandstrands finden sich zahlreiche Hotels, Gästehäuser, Bars und Restaurants. Beliebt sind auch die warmen Mineralheilbäder der Stadt. Die heißen Quellen von Burgas wurden schon in der Antike von Griechen und Römern geschätzt. „Da sich bereits Varna großer Beliebtheit erfreut, sind wir sicher, dass auch Burgas ein gefragtes Reiseziel wird“,  betonte Airport Vertriebsleiter Marcel Schütz bei der Begrüßung der Crew des Erstflugs, die wie es bereits gute Tradition in Memmingen ist, zur Premiere mit einem süßen Geschenk überrascht wurde. Dass bereits der erste Flug so gut wie ausgebucht war, zeige, so Schütz, dass auch diese Strecke gut ins Angebot des Memminger Flughafens passe.  Die Flugzeiten – geflogen wird am Dienstag und am Samstag, ab Memmingen um 12.55Uhr, ab Burgas um 11.10 Uhr – seien zudem ideal für Familien mit Kindern.

Die Premiere eines weiteren neuen Sonnenziels steht ebenfalls bevor: Ab 8. Mai geht es auch mit Ryanair drei Mal pro Woche nach Zadar in Kroatien.

Süßer Empfang in Memmingen: Die Crew des Erstflugs nach Burgas wurde von Airport Vertriebsleiter Marcel Schütz und seiner Kollegin Franziska Spannagel sowie von Ryanair-Marketingmitarbeiter Denis Barabas mit einem Lebkuchenherz empfangen.
Bild: Allgäu Airport

Weiterlesen
23Mrz

Neu ab Herbst: Mit Ryanair nach Lemberg

Der Flughafen Memmingen wird zu einem immer wichtigeren Bindeglied zwischen Bayern und der Ukraine. Nachdem die Fluggesellschaft Wizz Air in diesem Sommer bis zu sieben Mal pro Woche in die Hauptstadt Kiew fliegt, bietet Ryanair ab dem kommenden Herbst eine neue Verbindung von Memmingen nach Lemberg.

Ab 31. Oktober geht es dann immer am Mittwoch und am Freitag stets um 11.30 Uhr ab Memmingen in die mit rund 730.000 Einwohnern siebtgrößte Stadt der Ukraine. „Mit den beiden Metropolen Kiew und Lemberg decken wir einen großen Markt in der Ukraine und in Ost-Polen ab“, erläutert Airport Vertriebsleiter Marcel Schütz. Bis zu neun Flüge pro Woche sorgten für ein attraktives Angebot, das neben Besuchen von Freunden und Verwandten auch Urlaubs- und Geschäftsreisen ermögliche. Mittlerweile ist der Flughafen Memmingen zu einer sehr wichtigen Drehscheibe für Flüge zwischen Ost-Europa und Süddeutschland sowie den angrenzenden Ländern avanciert. 

Das ukrainische Lviv, zu Deutsch Lemberg, heute die Hauptstadt Ostgaliziens, zählt zu den schönsten Städten der Region. Der historische Stadtkern ist Teil des UNESCO Weltkulturerbes. Das Lemberger Rathaus und viele historische Gebäude wurden in den vergangenen Jahren aufwendig restauriert und renoviert. Paläste, Kirchen und Kloster künden vom einstigen Reichtum der Stadt. Jugendstilbauten weisen auf die Jahre der österreichischen k.u.k.-Monarchie hin. An das jüdische Vermächtnis Lembergs erinnern die Altjüdische Straße im historischen Stadtzentrum und die Ruine der bekannten Synagoge „Goldene Rosa“. Zudem ist die Lemberger Kulturszene in der ganzen Ukraine und über die Grenzen des Landes hinaus bekannt.

Flüge nach Lemberg buchen.

Quelle: Flughafen Memmingen

Weiterlesen
19Mrz

Der neue Sommerflugplan 2018 bietet 43 Destinationen auf drei Kontinenten und eine Auswahl wie nie zuvor

Neue Ziele, mehr Flüge, mehr Sitzplätze auf bestehenden Strecken und rund 30 Prozent mehr Passagiere als im Vorjahreszeitraum: Der Flughafen Memmingen startet am kommenden Sonntag (25.3.) mit zahlreichen Neuheiten und einer Auswahl wie nie zuvor in die Sommersaison.

Insgesamt 43 Ziele in Europa, Asien und Nordafrika bietet der neue Sommerflugplan 2018, der schon heute ein Rekordergebnis verspricht: „Wir rechnen für diesen Zeitraum mit 30 Prozent mehr Passagieren als im Vorjahr“, betont Flughafen Geschäftsführer Ralf Schmid. „Das entspricht rund 990.000 Fluggästen allein im Sommer. So viel hatten wir im gesamten Jahr 2016.“

Verantwortlich für das rasante Wachstum und das größer werdende Angebot sind die guten Erfahrungen, die insbesondere die Fluggesellschaften Ryanair und Wizz Air mit dem Flughafen Memmingen machen. „Es freut uns sehr“, so Schmid, „dass unsere beiden großen Partner ihr Angebot ständig erweitern.“ So startet Ryanair am 27. April mit der neuen Strecke ins bulgarische Burgas, das nun zwei Mal pro Woche angeflogen wird. Pünktlich zum Beginn der Sommersaison an der dalmatinischen Küste geht es ab 8. Mai drei Mal pro Woche nach Zadar in Kroatien, und ab 12. Mai steht die griechische Hauptstadt Athen auf dem Flugplan. Jeweils einen Flug mehr pro Woche bietet Ryanair nun auf den Strecken nach Mallorca und Alicante.

Neu im Angebot von Wizz Air ist die polnische Stadt Kattowitz, die ab 20. Juni zwei Mal wöchentlich mit Memmingen verbunden wird. Aufgrund der großen Nachfrage stockt Wizz Air seine Flüge auf mehreren Strecken deutlich auf. So geht es ab 21. Juni nunmehr täglich nach Kiew. Mehr Flüge gibt es nach Sibiu (fünf pro Woche statt bisher zwei) sowie jeweils einen mehr nach Belgrad und Tuzla. Auf den Strecken nach Sofia und Skopje setzt Wizz Air jetzt einen Airbus A321 ein, der 50 Sitze mehr als der bisher verwendete A 320 bietet. Die Verbindung in die litauische Hauptstadt Vilnius wird mit Beginn des Sommerflugplans eingestellt. Wöchentlich von Memmingen nach Moskau geht es auch in diesem Sommer mit der russischen Airline Pobeda.

Sommerzeit ist Charterzeit: So wächst das entsprechende Angebot der Ferienflieger in Memmingen kontinuierlich. FTI, Europas viertgrößter Reiseveranstalter, hat nun auch den Flughafen Memmingen in sein Programm aufgenommen. Ab 2. Juli startet jeden Montag im Auftrag des Veranstalters in Memmingen eine Maschine der Fluggesellschaft FlyEgypt ins ägyptische Hurghada, das touristische Zentrum am Roten Meer. Nach Schottland führt eine Sonderreise des Veranstalters DERTOUR in der Zeit vom 21. bis 28. Juni. Mit der Fluggesellschaft Germania geht es von Memmingen nonstop nach Edinburgh. Auch die beliebten Verbindungen mit Rhomberg Reisen nach Korsika und mit Amos Reisen nach Neapel sind wieder im Programm. Beide Ziele fliegt die österreichische Fluggesellschaft Peoples an. Korsika-Reisende haben dabei erstmals die Wahl, am Morgen oder am Nachmittag nach Calvi zu fliegen. Die alljährliche Reise mit dem Bayerischen Pilgerbüro nach Lourdes findet heuer vom 24. bis 28. Mai statt. Buchbar sind die Reisen in jedem Reisebüro oder bei den jeweiligen Reiseveranstaltern.

Der Flughafen Memmingen wird von vielen Passagieren auch aufgrund seiner günstigen Parktarife sehr geschätzt. Bei rechtzeitiger Buchung (mindestens 28 Tage vor Reiseantritt) gibt es das Urlaubs-Parkspecial für eine Woche bereits ab 29,95 Euro. Unter www.allgaeu-airport.de/home/an-abreise/parken/ online buchen und sparen.

Den gesamten Flugplan mit allen Zielen und Zeiten finden Sie hier : www.allgaeu-airport.de/home/rund-ums-fliegen/fliegen/flugziele/.

Sommerflugziele 2018

Weiterlesen