Jetzt Parkplatz buchen

Kategorie : Allgemein

3Jul

Jeden Montag ans Rote Meer

FTI startet neues Ägypten-Angebot ab Memmingen

Temperaturen zwischen 28 und 30 Grad, dazu eine leichte Brise und Sonnenschein. So lautet die Wettervorhersage für das ägyptische Hurghada in den kommenden Tagen. Zahlreiche Urlauber aus Schwaben werden diese Bedingungen genießen können. Denn sie sind am Montagabend als erste mit der neuen Flugverbindung von Memmingen ans Rote Meer gestartet. Nonstop geht es jetzt mit dem Reiseveranstalter FTI einmal pro Woche nach Hurghada in Ägypten.

Badeurlauber haben gut lachen. Denn die Auswahl sonniger Ferienziele ab Memmingen wird immer größer. Zu den bekannten Destinationen rund ums Mittelmeer, am Schwarzen Meer und auf den Kanaren kommt mit Hurghada ein weiteres attraktives Reiseziel hinzu. Mit der Fluggesellschaft FlyEgypt geht es im Auftrag von FTI nonstop in das touristische Zentrum am Roten Meer. „Dass sich Europas viertgrößter Reiseveranstalter für den Flughafen Memmingen entschieden hat, freut uns sehr“, betont Flughafen Vertriebsleiter Marcel Schütz. Urlauber aus Süddeutschland und den angrenzenden Ländern könnten somit die schnelle Anreise zum Memminger Flughafen und dessen kurze Wege vor Ort für ihren Flug ins trendige Reiseziel Ägypten nutzen.

Bis zum 22. Oktober geht es jeweils am Montag zum internationalen Flughafen von Hurghada. Ägyptens größtes touristisches Zentrum bietet eine Fülle an Hotel- und Appartementanlagen in verschiedenen Resorts und eine Vielzahl an Sport- und Freizeitaktivitäten. Und auch El Gouna ist nicht weit. Ob Action beim Schnorcheln, Kite- und Wakeboarden, Golfen oder Wellness, Shoppen und Nachtschwärmen – die Möglichkeiten in der Lagunenstadt sind sehr abwechslungsreich.

FTI gilt als Experte für Ägypten-Reisen und verfügt seit Jahren über eines der umfangreichsten Angebote der Branche. Buchungen sind unter www.fti.de, bei sonnenklar.tv oder in Reisebüros möglich.

Über die FTI GROUP
Die FTI GROUP steht mit ihren touristischen Marken an vierter Stelle der Reiseveranstalter Europas. Zu ihr gehören unter anderem FTI Touristik, der Kurzfristveranstalter 5vorFlug, der Mietwagenbroker driveFTI, fly.de, LAL Sprachreisen sowie die Destination Management Company Meeting Point International. Unter FTI Cruises bündelt die FTI GROUP ihr Kreuzfahrtengeschäft. Wichtige hauseigene Vertriebskanäle sind der TV-Reiseshoppingsender sonnenklar.TV sowie der britische Online-B2B-Anbieter für Unterkünfte Youtravel. Die Servicecenter erf24 und travianet übernehmen die Abwicklung der Buchungen. Die FTI GROUP mit Hauptsitz in München beschäftigt weltweit 7.000 Mitarbeiter und erzielte im Geschäftsjahr 2016/17 einen Umsatz von 3 Milliarden Euro.

Von FMM nach HRG – von Memmingen nach Hurghada. Flughafen Vertriebsleiter Marcel Schütz und seine Kollegin Julia Baumann empfangen die Maschine des Erstflugs in passendem (Bade-)Outfit. Im Hintergrund die bei der ersten Landung obligatorische Wassertaufe.

Weiterlesen
20Jun

Jetzt neu: Vier Mal pro Woche nach Kattowitz

Erstflug von Wizz Air nach Schlesien

Polen stand lange auf dem Wunschzettel des Flughafen Memmingen. Seit dem heutigen Mittwoch (20.6.) gibt es sogar zwei Ziele im Nachbarland. Denn erstmals startete eine Maschine der Fluggesellschaft Wizz Air in die polnische Industrie- und Universitätsstadt Kattowitz.

Warschau steht seit Oktober 2017 auf dem Flugplan in Memmingen. Nun hat Wizz Air Kattowitz in ihr Angebot aufgenommen. Vier Mal wöchentlich – Montag, Mittwoch, Freitag und Sonntag – geht es jetzt in die rund 300.000 Einwohner zählende Hauptstadt der polnischen Woiwodschaft Schlesien. Das knapp 300 Kilometer südwestlich von Warschau gelegene Kattowitz gilt als einer der wichtigsten Wirtschaftsstandorte Polens. Auch einige Unternehemen aus der Region unterhalten hier Niederlassungen. Lag einst der Schwerpunkt in den  Bereichen Bergwerke mit großen Kohle- und Erzvorkommen sowie der Schwerindustrie, so dominieren mittlerweile die Dienstleistungsbranche, Elektroindustrie und Informationstechnik. „Kattowitz ergänzt unser Angebot in Osteuropa hervorragend“, betonte Flughafen Memmingen Vertriebsleiter Marcel Schütz, der die Crew des Erstflugs in Memmingen willkommen hieß. „Es gibt kaum einen anderen Flughafen in Süddeutschland mit einem so großen Portfolio in Sachen Osteuropa.“ Zahlreiche historische und private Verbindungen zwischen Schlesien und dem deutschen Südwesten könnten mit der neuen Verbindung gepflegt werden. Aber auch touristische und geschäftliche Reisemotive spielten eine große Rolle. So ist das weltbekannte Krakau nur eine Autostunde von Kattowitz entfernt.

„Herzlich“ willkommen. Franziska Spannagel und Marcel Schütz (Mitte) vom Flughafen Memmingen begrüßen die Crew des Erstflugs nach Kattowitz mit einem Lebkuchenherz.

Weiterlesen
8Jun

Passagierrekord in den Pfingstferien

34,6 Prozent mehr Passagiere als im vergangenen Jahr

Als idealer Ausgangspunkt für einen gelungenen (Pfingst)urlaub hat sich einmal mehr der Flughafen Memmingen erwiesen: Bei einer Gesamtauslastung von 90,3 Prozent während der bayerischen und baden-württembergischen Pfingstferien starteten heuer 34,6 Prozent mehr Passagiere zu beliebten Sonnenzielen und gefragten Städtereisen als im gleichen Zeitraum 2017.

Waren es im vergangenen Jahr noch 53.281 Flugreisende, die den Airport rund um die Feiertage zu diversen Destinationen in Anspruch nahmen, erhöhte sich die Zahl nun auf 71.733 – eine Steigerung um 34,6 Prozent. Städtetrips nach London, Kiew und Sibiu erfreuten sich dabei ebenso großer Beliebtheit wie die Sonnenziele Malaga, Teneriffa, Palermo und Palma, die es sogar auf eine Auslastung von über 95 Prozent brachten. Auch die neuen Sommer-Strecken an die bulgarische Schwarzmeerküste mit ihren Urlaubszentren Burgas und Varna, nach Zadar in Kroatien und das griechische Athen haben den Memminger Flugplan massiv aufgewertet.

„Unser Angebot passt einfach und zieht nicht nur bei unseren Stammgästen aus Süddeutschland und den angrenzenden Ländern“, freut sich Airport Vertriebsleiter Marcel Schütz über die Steigerung. „Mit Hurghada in Ägypten, dem polnischen Kattowitz und dem erst kürzlich bekannt gegebenen Antalya, das zwischen 2. August und 10. September von Corendon Airlines angeboten wird, haben wir auch für die großen Ferien und darüber hinaus weitere attraktive Sommerziele zu bieten.“

Neben den attraktiven Flugzielen sorgten auch das preisgünstige Parken und die kurzen Wege des Airports für die gesteigerte Nachfrage.

Quelle: Flughafen Memmingen

 

Weiterlesen
7Jun

In den Sommerferien nonstop nach Antalya

Ganz legal: Auch während der Schulferien gibt es preiswerte Flüge in die Sonne. Neben den Strecken zu zahlreichen bekannten Badeorten rund ums Mittelmeer und am Schwarzen Meer bietet der Flughafen Memmingen nun auch wieder eine Luftbrücke in die Türkei. Denn in der Zeit zwischen dem 2. August und dem 10. September verbindet Corendon Airlines, eine Tochter der türkisch-niederländischen Corendon Touristik Gruppe, Memmingen mit dem türkischen Ferienparadies Antalya. Jeweils am Montag und am Donnerstag startet eine Boeing 737-800 mit 189 Sitzen in Richtung Sonne und Strand an der türkischen Riviera und retour. „Für Familien mit schulpflichtigen Kindern ist dies ein attraktives Angebot“, betont Flughafen Vertriebsleiter Marcel Schütz. „Ein illegaler Frühstart während der Unterrichtszeit erübrigt sich damit.“ Die Tickets sind einzeln sowie im Rahmen von Pausschalangeboten erhältlich. Reisefreundliche Abflugzeiten am Vormittag oder am späten Nachmittag ab Memmingen ermöglichen eine stressfreie Anreise zum Flughafen.

Buchbar sind die Flüge sowie Pauschalangebote im TUI ReiseCenter und l’tur Reise-Shop am Flughafen, bei allen namhaften Reiseveranstaltern und in jedem Reisebüro.

Quelle: Flughafen Memmingen

Weiterlesen
18Mai

Mit dem Bus zum Flieger

Angebot in Memmingen deutlich erweitert

Die Verbindung von Bus und Flugzeug wird am Flughafen Memmingen immer enger. Denn der Fernbusanbieter Flixbus hat sein Angebot in Memmingen deutlich erweitert. Bis zu elf Mal am Tag steuern die grünen Busse nun den Airport an. Ausgebaut wurde das Angebot auf der Strecke nach Freiburg, die neben anderen über Stopps in Wangen, Ravensburg, Meersburg und Überlingen verfügt, sowie auf der Route nach Bamberg, die in München, Nürnberg und Erlangen Zu- und Ausstiege ermöglicht. Allgäu-Urlauber gelangen Freitag, Samstag und Sonntag mit der Linie 186 nach Oberstdorf. Weitere Ziele erreicht man über Umsteigeverbindungen.

Aber nicht nur Flixbus bietet einen schnellen Transfer zwischen Memmingen und München. Auch der Allgäu Airport Express verkehrt ohne Halt zwischen Münchner Hauptbahnhof und dem Flughafen-Terminal mehrmals täglich und auf die Flugzeiten abgestimmt. Die Fahrzeit beträgt 80 Minuten. Für den schnellen Transfer zwischen Bahnhof Memmingen und dem Flughafen sorgt zudem der Memmingen Airport City Shuttle, den Bahnreisende bereits mit ihrer Fahrkarte buchen können.

Zur Übersicht Bus und Bahn

Weiterlesen
14Mai

Ryanair startet neue Verbindung nach Athen

Es waren keineswegs Eulen, die gestern Abend Flug FR 4941 von Memmingen nach Athen getragen haben. Vielmehr befanden sich an Bord der Boeing 737-800 der irischen Fluggesellschaft Ryanair zahlreiche gut gelaunte Passagiere, die den ersten Flug in die griechische Hauptstadt gebucht hatten.
Pünktlich zum Start der Reisezeit nahm Ryanair am Samstag seine neueste Verbindung ab Memmingen auf. „Athen rundet unser Angebot in Südost-Europa sehr gut ab“, betonte Airport Vertriebsleiter Marcel Schütz. Stets am Samstag und am Dienstag steht die neue Strecke nun auf dem Flugplan, die sowohl Urlaubern wie Geschäftsreisenden einen Nonstop-Flug bietet. Athen und sein Wahrzeichen, die Akropolis, eignen sich sowohl für einen Städtetrip wie für eine ausgedehnte Griechenland-Rundreise. Aber auch die in Süddeutschland und den angrenzenden Ländern lebenden Griechen sowie deren Freunde und Verwandten vor Ort bekommen damit eine neue attraktive Flugverbindung.

Flüge buchbar unter ryanair.com .

Blumen und ein süßes Präsent für die Crew des Erstflugs von Memmingen nach Athen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Flughafen Memmingen

Weiterlesen
9Mai

In 60 Minuten am Meer

Erster Flug mit Ryanair von Memmingen nach Zadar

Mit dem Pkw sind es rund zehn Stunden reine Fahrtzeit und 880 Kilometer, die bewältigt werden müssen. Mit dem Flugzeug absolviert man die Strecke in knapp einer Stunde – und schon landet man im neuesten Sonnenziel des Flughafen Memmingen, in Zadar an der dalmatinischen Küste. Gestern Abend war es soweit – der erste Flug Memmingen-Zadar stand auf den Anzeigetafeln.

Fast ausgebucht war bereits der Premierenflug. Die Passagiere nutzten diese neue Chance, schnell und preiswert Sonne, Strand und Mittelmeer gegen heimische Gefilde zu tauschen. Drei Mal pro Woche fliegt nun Ryanair in die kroatische Hafenstadt Zadar. Die Flugtage Dienstag, Donnerstag und Samstag ermöglichen eine sehr flexible Urlaubsplanung – vom Kurztrip bis zur ausgedehnten Rundreise. Zadar ist nicht nur ideal für einen Badeurlaub an der Küste oder auf einer der zahlreichen vorgelagerten Inseln. Auch Segler stechen hier gerne in See. Hinzu kommen drei Naturparks und fünf Nationalparks in der Umgebung. Zadar erweitert die Zahl der Sonnenziele, die ab Memmingen nonstop erreicht werden können. Dazu zählen Klassiker wie Mallorca, Teneriffa, Antalya und Malaga ebenso wie die Geheimtipps für Familien – Varna und Burgas an der bulgarischen Schwarzmeerküste. Neu im Flugplan ist auch Hurghada, Ägyptens bekanntester Badeort, der ab 2. Juli einmal pro Woche angeflogen wird.

Herzlicher Empfang am Flughafen Memmingen. Die Crew des Erstflugs nach Zadar wird von Airport-Mitarbeitern mit einer kleinen Erfrischung verwöhnt.

Weiterlesen
30Apr

Neue Spendenboxen im Terminal

Am Flughafen Memmingen wurden neue Spendenboxen aufgestellt und Passagiere können nun für Hunde und Katzen in Not spenden.

Kleingeld mit großer Wirkung: Münzen in fremder Währung lässt mancher Fluggast gerne zurück. Am Flughafen Memmingen gibt es nun zwei Spendenboxen, deren Erlöse dem Tierschutzverein Memmingen und Umgebung e.V. zugute kommen. Dessen Vorstand Wolfgang Courage und Flughafen Geschäftsführer Ralf Schmid zeigten sich bei der Aufstellung der beiden Boxen im Sicherheitsbereich im Erd- und im Obergeschoss überzeugt, auf diese Weise einen nicht unerheblichen Beitrag zum Tierschutz leisten zu können. „Bei über einer Million Fluggäste im Jahr kommt schnell ein stattlicher Betrag zusammen“, betonte Schmid.

„Spenden sind für uns eine sehr wichtige Einnahmequelle“, erläuterte Wolfgang Courage, „daher sind wir sehr dankbar, hier mit zwei Boxen vertreten sein zu dürfen.“ Der Verein, der ein eigenes Tierheim betreibt, konnte im letzten Jahr 560 Fund-, Herrenlose- und Abgabetiere vermitteln. Rund 300 Vierbeiner wurden in der Tierpension aufgenommen, die Urlauber einen besonderen Service bietet. Nächstes großes Ziel des Vereins ist der Bau eines Gebäudes mit Quarantänebereich, um kranke Tiere separat von den gesunden pflegen zu können.

Unser Bild zeigt den ersten Vorstand Wolfgang Courage, Tierpflegerin Maren Abbenseth und Flughafen Geschäftsführer Ralf Schmid.

 

Quelle: Flughafen Memmingen

 
Weiterlesen
23Apr

Neu ab Oktober: Banja Luka

Ryanair verbindet Memmingen mit Bosnien und Herzegowina

Banja Luka heißt das neueste osteuropäische Reiseziel des Flughafen Memmingen. Ab 30. Oktober verbindet die Fluggesellschaft Ryanair die Stadt in Bosnien und Herzegowina mit Bayerns drittem Verkehrsflughafen.

Banja Luka im Norden von Bosnien und Herzegowina zählt rund 185.000 Einwohner und ist Sitz der Regierung der Republika Srpska. Als zweitgrößte Stadt des Landes entwickelte sie sich in den letzten Jahren zum Zentrum einer der wirtschaftsstärksten Regionen von Bosnien und Herzegowina. „Dieses Ziel knüpft unser Streckennetz in Ost-Europa noch dichter und macht es noch attraktiver“, erläutert Airport Vertriebsleiter Marcel Schütz. Mit Tuzla im Nordosten verfügt der Flughafen Memmingen seit geraumer Zeit über ein zweites Ziel in Bosnien und Herzegowina. Geflogen wird nach Banja Luka ab 30. Oktober, stets am Dienstag und am Samstag. Tickets sind bereits bei Ryanair erhältlich. Banja Luka ist das fünfte neue Ziel, das Ryanair im kommenden Winter ab Memmingen in seinen Flugplan aufnimmt.  So geht es auch nach Marrakesch, Brindisi, Edinburgh und Lemberg.

Weiterlesen
6Apr

34,5 Prozent mehr Passagiere im ersten Quartal

Der Flughafen Memmingen ist fulminant ins neue Jahr gestartet. Im ersten Quartal konnte die Zahl der Passagiere im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 34,5 Prozent gesteigert werden.
Insgesamt flogen in den ersten drei Monaten des Jahres 2018 bereits 294.126 Passagiere von und nach Memmingen. Dies entspricht im Vergleich zum ersten Quartal des Jahres 2017, als 218.689 Fluggäste gezählt wurden, einer Steigerung um 34,5 Prozent. „Wir sind auf der Überholspur“, freut sich Flughafen Geschäftsführer Ralf Schmid. „Die Zahlen zeigen, dass unser Angebot stimmt und bei den Passagieren aus ganz Süddeutschland und den angrenzenden Ländern auf große Resonanz stößt.“ Neben den attraktiven Flugzielen sorgten auch das preisgünstige Parken und die kurzen Wege des Airports für die gesteigerte Nachfrage. „Wir haben mittlerweile“, so Schmid, „immer mehr Stammgäste, die Memmingen zu ihrem Lieblings-Flughafen erklärt haben.“

Auch in Sachen Auslastung konnte der Flughafen noch einmal zulegen. Im Durchschnitt waren im ersten Quartal die Maschinen zu 85,23 Prozent besetzt (Vorjahr: 82,65 Prozent). Die meisten Passagiere entschieden sich im ersten Quartal 2018 wieder für das Flugziel London, das traditionell in Memmingen die Spitzenposition besetzt. Dahinter folgten Moskau, Kiew, Sofia und Porto. Am besten ausgelastet waren die Flüge nach Teneriffa mit einer Quote von 91,72 Prozent. Darauf folgten die Verbindungen nach Skopje, Moskau, Malaga und Kiew.

Für das laufende Jahr rechnet Airport Geschäftsführer Ralf Schmid mit einem erneuten Passagier-Rekord. „Wir werden wohl rund 1,4 Millionen Fluggäste begrüßen dürfen.“ Mit dazu beitragen werden auch zahlreiche neue Strecken, die den Memminger Flugplan noch attraktiver machen. So stehen Zadar in Kroatien, Athen, das polnische Kattowitz und das ägyptische Hurghada als weitere Sommerziele fest. Im Winter kommen Marrakesch, Brindisi, Edinburgh und Lemberg in der Ukraine hinzu.

Quelle: Flughafen Memmingen

Weiterlesen