Jetzt Parkplatz buchen

Neue Spendenboxen im Terminal

Am Flughafen Memmingen wurden neue Spendenboxen aufgestellt und Passagiere können nun für Hunde und Katzen in Not spenden.

Kleingeld mit großer Wirkung: Münzen in fremder Währung lässt mancher Fluggast gerne zurück. Am Flughafen Memmingen gibt es nun zwei Spendenboxen, deren Erlöse dem Tierschutzverein Memmingen und Umgebung e.V. zugute kommen. Dessen Vorstand Wolfgang Courage und Flughafen Geschäftsführer Ralf Schmid zeigten sich bei der Aufstellung der beiden Boxen im Sicherheitsbereich im Erd- und im Obergeschoss überzeugt, auf diese Weise einen nicht unerheblichen Beitrag zum Tierschutz leisten zu können. „Bei über einer Million Fluggäste im Jahr kommt schnell ein stattlicher Betrag zusammen“, betonte Schmid.

„Spenden sind für uns eine sehr wichtige Einnahmequelle“, erläuterte Wolfgang Courage, „daher sind wir sehr dankbar, hier mit zwei Boxen vertreten sein zu dürfen.“ Der Verein, der ein eigenes Tierheim betreibt, konnte im letzten Jahr 560 Fund-, Herrenlose- und Abgabetiere vermitteln. Rund 300 Vierbeiner wurden in der Tierpension aufgenommen, die Urlauber einen besonderen Service bietet. Nächstes großes Ziel des Vereins ist der Bau eines Gebäudes mit Quarantänebereich, um kranke Tiere separat von den gesunden pflegen zu können.

Unser Bild zeigt den ersten Vorstand Wolfgang Courage, Tierpflegerin Maren Abbenseth und Flughafen Geschäftsführer Ralf Schmid.

 

Quelle: Flughafen Memmingen